02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Anfragekorb kostenlos
Anfragekorb ansehen


Ihr Anfragenkorb ist leer.
Kontaktdaten eingeben & Anfrage senden

Armierungsgewebe für den Außenputz im WDV-System

Armierungsgewebe im Außenputz bildet im Verbund mit einem Armierungsmörtel die Armierungsschicht des Wärmedämmverbundsystems (WDVS). Diese Armierung dient dazu, die darunterliegenden, flexiblen Dämmplatten zu stabilisieren und zugleich mit einer homogenen Fläche zu bewehren – daher wird häufig auch von einer Putzbewehrung gesprochen.

Das Armierungsgewebe stärkt die Widerstandsfähigkeit des Außenputzes gegenüber Rissen. Das System kann dank der Beschaffenheit des Armierungsgewebes Erschütterungen besser abfangen und beugt so wirksam der Rissbildung vor. Vollkommen ausgeschlossen werden kann die Rissbildung dadurch zwar nicht, das Risiko wird jedoch auf ein unschädliches Maß minimiert.

Armierungsgewebe für den Außenputz bei DK-WESTMENT®

Unser System Armierungsgewebe besteht aus einem reißfesten Textilglasgittergewebe. Es ist alkalibeständig, schiebe- sowie zugfest und quillt auch unter Einfluss von Feuchtigkeit nicht auf. Dieses Gewebe weist ein Flächengewicht von ca. 155 g – 160 g / m² auf.

Für Bereiche, die besonders stoßgefährdet sind, eignet sich grundsätzlich das Panzergewebe aus Textilglas, welches in den von uns angebotenen WDV-Systemen jedoch keine Zulassung hat. Es weist ein Flächengewicht von ca. 330 g / m2 auf und zeichnet sich sowohl durch eine hohe Zug- als auch erhöhte Reißfestigkeit aus. Das Gewebe ist imprägniert und wie unser Standard-Armierungsgewebe ebenfalls alkalibeständig sowie schiebefest.

Um das Risiko ungewollter Rissbildungen in kritischen Bereichen wie dem Anschluss von Rollladenkästen sowie an den Ecken von Fenstern und Türen zu verhindern, empfehlen wir Ihnen, in das Armierungsbett Gewebepfeile für die Diagonalarmierung (Diagonalbewehrung) einzulegen. Die Armierungspfeile bestehen aus Glasfaser und weisen ein Flächengewicht von ca. 165 g / m2 auf.

Was ist beim Einsatz des Armierungsgewebes in die Armierungsschicht zu beachten?

Für die Armierungsschicht im WDVS darf ausschließlich Armierungsgewebe verwendet werden, das für das System geprüft ist. Mit einer Zahnkelle wird auf die Dämmplatten eine Mörtelschicht aufgetragen und im Anschluss das Gewebe am besten vertikal angebracht. Anschließend glätten Sie die gesamte Fläche wiederum mit Armierungsmörtel.

Das Armierungsgewebe sollte so eingebettet sein, dass es weder Kontakt mit den Dämmplatten hat, noch sichtbar aus der Oberfläche des Armierungsmörtels herausragt. Eine Schichtdicke von ca. 3 - 5 mm ist Voraussetzung. Beim Auftragen der Armierungsschicht sollten direkte Sonneneinstrahlung, Wind sowie Regen vermieden werden. Nachdem die Armierungsschicht aufgetragen, ausgehärtet und vollständig ausgetrocknet ist können die Putzarbeiten erfolgen. Der Oberputz sollte allerdings auch spätestens 3 Monate nach dem Auftrag der Armierungsschicht aufgebracht werden.

Sie haben weitere Fragen? Wir sind für Sie da!

Gerne steht Ihnen DK-WESTMENT® für alle Ihre Fragen rund um die Fassadendämmung mit WDVS zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte einfach an uns über unser Kontaktformular. Sie erreichen uns auch per Mail oder telefonisch unter 02423 - 406 444.