02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Anfragekorb kostenlos
Anfragekorb ansehen


Ihr Anfragenkorb ist leer.
Kontaktdaten eingeben & Anfrage senden

Fassadenfarben und Farbkonfigurator für EPS-Dämmsysteme

Fassadenfarben zur optischen Gestaltung von Haussfassaden. Die Fassadenfarben des WDV-Systemherstellers Torggler sind speziell für die Verarbeitung auf mit EPS/Styropor gedämmten Hausfassaden konzipiert. Sie sind bestens auf den darunter zu verarbeitenden Fassadenputz ausgelegt. Werksmäßig werden die Fassadenfarben in der Farbe weiß produziert, die Farbeimer können jedoch auch in Wunschfarbe abgetönt werden. Das Abtönen der Farben erfolgt durch die Zugabe von Pigmenten, je nach Farbintensität müssen mehr oder weniger Pigmente der Farbe beigemischt werden, dies bestimmt auch den Preis der Endfarbe. Als Faustformen lässt sich sagen, dass eine schwache/helle Fassadenfarbe einen geringen Aufpreis hat, bei sehr starken oder dunklen Farben kann der Preis deutlich höher sein. Sollte eine abgetönte Fassadenfarbe gewünscht sein, so muss lediglich der gewünschte Farbton (nach RAL oder der Hertsellerseite) vor der Bestellung angegeben werden.

Der Systemhersteller Torggler bietet drei unterschiedliche Fassadenfarben an:

  • Siloxan Fassadenfarbe EKOR 83
    Technisch gesehen sind Siloxan Fassadenfarben und Putze auf dem neusten Stand. Preislich liegen sie im Mittelfeld, sie sind teurer als Silikatfarben und günstiger als Silikonfarben. Siloxanfassadenfarbe EKOR 83 wird auf Basis von Acryl- und Silikondispersion hergestellt.

  • Silikon Fassadenfarbe EKOR 86
    Nach wie vor gelten Silikon Fassadenfarben als besonders langlebig. Die Silikonfarbe EKOR 86 des Systemherstellers ist besonders witterungsbeständig, sie wird ebenso wie die Siloxanfarbe etwa 4 Wochen nach dem Auftragen des Fassadenputzes gestrichen.

  • Silikat Fassadenfarbe EKOR 84
    Silikatfarben haben den großen Vorteil, dass sie bereits nach wenigen Tagen (3-4) auf die frisch verputzten Wände gestrichen werden können. Sie sind besonders atmungsaktiv, dieser Vorteil ist jedoch bei WDV-Systemen mit mineralischen Dämmplatten aus Steinwolle wichtig.

Ob weiß oder in Wunschfarbe abgetönt - so oder so sollte die neu verputzte Fassade mit einer Fassadenfarbe gestrichen werden. Denn eines haben alle o.g. Fassadenfarben gemeinsam: Sie enthalten Algizide und Fungizide. Diese chemischen Zusätze verhindern das Entstehen von Algen und Pilzen auf der Fassade. Ohne entsprechenden Anstrich verfärbst sich die Außenwand auf Dauer grau/grünlich und eben dieses Verfärben lässt sich mit einer geeigneten Fassadenfarbe zumindest für eine lange Zeit vermeiden.

Bei Fragen rund um Fassadenfarben und Farbtöne

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Ob online über unser Kontaktformular oder auch per Mail, gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um das Thema Fassadenfarben und auch darüber hinaus. Natürlich stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter 02423 - 406 444.