02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Anfragekorb kostenlos
Anfragekorb ansehen


Ihr Anfragenkorb ist leer.
Kontaktdaten eingeben & Anfrage senden

Scheiben-, Silikon- & Silikatputz - Fassadenputz in EPS-WDV-Systemen

Unsere Scheiben-, Silikon- und Silikatputze sind auf Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) für die Dämmung mit EPS (Styropor®) abgestimmt. Die von DK-WESTMENT angebotenen Fassadenputze werden auch als "Oberputz" bezeichnet, da sie die oberste Schicht des WDVS bilden. Die Fassadenputze in EPS-WDV-Systemen bieten

  • die Möglichkeit, die Fassade mit Struktur und Farbe zu gestalten
  • schützen die Substanz der WDVS-Konstruktion vor Witterungseinflüssen und Umweltbelastungen

Als Oberputz auf einer EPS-Dämmung können Sie sowohl einen mineralischen Scheibenputz, den sie mit Wasser anrühren, als auch gebrauchsfertige, organische Putzarten wie Silkatputz oder einen Acryl-/Dispersionsputz verwenden. Alle unsere Scheiben-, Silikon- & Silikatputze eignen sich neben der Verwendung in WDVS auch als Putz auf mineralischen Untergründen wie Beton, Zement- oder Kalkzementputz.

Welche Besonderheiten weisen die einzelnen Fassadenputze auf?

  • Mineralischer Scheibenputz Ekor 82: Ist Teil des Wärmedämmsystems EKOMIX und besteht aus einer Mischung aus mineralischen Zuschlagstoffen (Füllstoffen), Zement, Zusätzen und chemischen Modifikatoren, die den Putz sehr resistent gegen Belastungen und Umwelteinflüsse macht. Nach dem Abbinden ist der Putz wasser- und frostbeständig und bildet, je nach Verarbeitung, eine dekorative Fläche mit Reib- oder Rillenstruktur. Der Putz wird in weißer Farbe angeliefert und kann nach dem Aufbringen mit einer weißen oder getönten Fassadenfarbe angestrichen werden.
  • Siloxan Scheibenputz Ekor 93: Gehört ebenfalls zum Wärmedämmverbundsystem EKOMIX und ist eine Mischung aus Bindemitteln basierend auf Silikonharz, Acryl-Styrendispersion, Zuschlagstoffen und Modifikatoren, die sich durch eine hohe Wasserdampfdurchlässigkeit und eine niedrige Oberflächensaugfähigkeit auszeichnet. Der Scheibenputz trocknet ohne Rissbildung und Deformationen aus. Abhängig von der Auftragsmethode erhält man eine Scheiben- oder Rillenstruktur. Der Putz wird insbesondere für Arbeiten im Baudenkmalschutz sowie für repräsentative Objekte empfohlen.
  • Silikat Scheibenputz Ekor 94: Ist zusammengesetzt aus stabilisiertem Kaliumwasserglas, mineralischen Zuschlagstoffen und Modifikatoren. Der Fassadenputz haftet hervorragend an mineralischen Untergründen. Der Oberputz wird besonders für Arbeiten im Denkmalschutz empfohlen. Dank des Zusatzes von Konservierungsstoffen, Fungiziden und Algiziden ist er ideal für Anwendungen im Außenbereich.
  • Silikon Scheibenputz Ekor 96: Die Bindemittel basieren bei diesem Fassadenputz auf Silikon. Der Putz ist besonders widerstandsfähig gegen Abwaschung und aggressive Umwelteinflüsse. Die werksmäßige Auslieferung erfolgt in Weiß. Auf Anfrage und ggf. gegen Aufpreis kann der Putz aber auch gleich vom Werk aus in der Wunschfarbe abgetönt werden.
  • Acryl-/Dispersion Scheibenputz EKOMIX: Besteht aus hochqualitativen Acrylpolymeren, mineralischen Zuschlagstoffen sowie Modifikatoren und wird gebrauchsfertig angeliefert. Sie können zwischen vielen verschiedenen Farben auswählen. Zudem lässt sich dieser Fassadenputz auch auf Untergründe auftragen, die mit gut haftenden Farben oder Putzen auf der Grundlage von Kunststoffen versehen sind.
  • Sockel- und Buntsteinputz Granit Marmo: Besteht aus einer Mischung auf Basis einer Acryldispersion mit Zusatz von natürlichem Granit oder gefärbtem Quarz- oder Marmoraggregaten. Der Putz ist dampfdurchlässig und hydrophob, stößt also Wasser und Feuchtigkeit ab. Aus diesem Grund kann er gewaschen und gereinigt werden und eignet sich insbesondere für den nah am Erd- und Spritzwasserbereich liegenden Teil der Fassaden, den Sockel.

Was ist bei der Verarbeitung von Scheiben-, Silikon- & Silikatputz zu beachten?

Im WDVS sollten die Scheiben-, Silikon- & Silikatputze frühestens 3 Tage und spätestens 3 Monate nach dem Erstellen der Armierungsschicht aufgetragen werden.

Beachten Sie bitte, dass stets vor dem Auftrag des Fassadenputzes die Fläche mit einer Putzgrundierung zu grundieren ist. Diese Vorarbeit sollte mindestens 24 Stunden vor dem Auftragen des Putzes erfolgen.

Beim Auftrag des Putzes sollte eine Temperatur zwischen + 5°C und 25°C herrschen. Direktes Sonnenlicht und Regen sind zu vermeiden.

Gerne steht Ihnen DK-WESTMENT® für alle Ihre Fragen rund um die Fassadendämmung mit WDVS zur Verfügung. Verwenden Sie bitte einfach unser Kontaktformular. Sie erreichen uns auch per E-Mail oder telefonisch unter 02423 - 406 444.