02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Anfragekorb kostenlos
Anfragekorb ansehen


Ihr Anfragenkorb ist leer.
Kontaktdaten eingeben & Anfrage senden

Haftgrund und Putzgrundierung für Ihr WDVS

Der Haftgrund (häufig auch Putzgrundierung, Tiefengrundierung oder einfach nur Grundierung genannt) verbindet die Armierungsschicht mit dem Außenputz. Der Auftrag einer Putzgrundierung ist gleich aus mehreren Gründen unerlässlich:

  • Die Tiefengrundierung dient der Verfestigung von saugfähigen und geschwächten Untergründen und trägt so erheblich zur Stabilität des gesamten Fassadendämmsystems bei.
  • Die Putzgrundierungverhindert Verfärbungen des Putzes. Diese könnten entstehen, wenn Partikel aus den unteren Schichten in die Putzschicht aufsteigen. Die Grundierung fungiert als Sperre für solche Partikel und ermöglicht ein gleichmäßiges Austrocknen des Fassadenputzes.

Wie finde ich die richtige Putzgrundierung für mein WDVS?

Eine universelle Putzgrundierung für alle Fassadenputze gibt es nicht. Gerade im Wärmedämmverbundsystem muss die Putzgrundierung auf den zu verarbeitenden Fassadenputz abgestimmt sein. Diesen Schritt erleichtern wir Ihnen, da Sie im Onlineshop von DK-WESTMENT® ausschließlich für WVDS optimierte Grundierungen finden.

Der Haftgrund sollte zudem so gewählt werden, dass er auch zum Dämmmaterial passt. Für EPS-Dämmungen empfehlen wir Ihnen die Putzgrundierungen von Torggler. Diese sind bestens auf die von uns angebotenen EPS-Dämmmaterialien abgestimmt. Für die Steinwolle-Dämmung optimiert sind die Putzgrundierungen von FAST.

Abschließend achten Sie bitte darauf, welche Art von Putz Sie verwenden möchten. Wir führen Grundierungen für:

  • Mineralputze
  • Siloxanputze
  • Silikatputze
  • Silikonputze
  • Acryl- / Dispersionsputze

Poröse und geschwächte Untergründe können Sie ganz leicht mit unseren speziellen Tiefengrundierungen stärken.

Verarbeitung der Putzgrundierung

Die von uns angebotenen Grundierungen werden gebrauchsfertig angeliefert. Der Auftrag kann mithilfe eines Pinsels oder einer Walze erfolgen. Bei der Vorbereitung ist der Untergrund zu überprüfen. Er muss glatt, trocken und frei von Verschmutzungen sein. Insbesondere Fett, Kalk, Staub oder auch alte Anstriche sind vorher zu entfernen. Beim Auftrag der Grundierung sollte die Temperatur zwischen +8°C und +25°C und liegen.

Der Putz darf erst dann aufgetragen werden, wenn die Grundierung ausreichend getrocknet ist. Die Hersteller raten daher, sich mindestens 24 Stunden zwischen dem Auftrag der Grundierung und des Putzes Zeit zu lassen. Die Grundierung sollte vollständig vom Untergrund aufgenommen worden sein, sodass in Poren oder Kapillaren kein Wasser mehr auszumachen ist.

DK-WESTMENT® berät Sie gern, welche Grundierung die richtige für Sie ist

Sollten Sie unsicher sein, welche Tiefengrundierung für Ihr Projekt am besten geeignet ist, kontaktieren Sie uns bitte möglichst vor der Bestellung. Unser Service-Team berät Sie zuverlässig und kostenfrei. Verwenden Sie bitte einfach unser Kontaktformular. Sie erreichen uns auch per E-Mail oder telefonisch unter 02423 - 406 444.