02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Dämmstoffdübel, Fräser und Rondelle für EPS Dämmung

Dämmplatten in unseren Wärmedämmverbundsystemen werden zusätzlich zur Verklebung an der Außenwand verdübelt. Diese zusätzliche Verankungen an der Hauswand dient der Zuglast-Verteilung bei sog. Windsogkräften. Das heißt, dass die Dübel bei der zusätzlich auf die Fassade einwirkenden sehr hohen Kräfte starker Luftbewegungen den Druck durch die Dübel gleichmäßig entlasten. Hierzu werden pro m² 5-6 Stück dieser Dämmstoffdübel gesetzt. Laut Dübelschema wird auf alle Eckpunkte einer jeden Platte ein Dübel eingeschlagen, der Verbrauch liegt bei 5 Dübel / m². Setzt man zusätzlich einen Dübel mittig in jede Dämmplatte, so lieger der Verbrauch bei 6 Dübeln / m².

Dämmstoffdübel aus Stahl oder PVC?

Während die Wahl des Dämmstoffdübels bei WDV-Systemen mit Steinwolle einfach ist - es werden immer Dämmstoffdübel mit Stahl-Nagel verwendet - so steht man bei der Verarbeitung von WDVS mit EPS-/Styropordämmplatten von der Wahl, ob Dübel mit einem Nagel aus Stahl oder PVC gesetzt werden. Bei geringen Dämmstärken (bis ca. 120mm) werden häufig solche Dübel mit Kunststoff verarbeitet. Der Kunststoff-Nagel der Dübel leitet Wärme und Kälte nur in sehr geringem Maß, so werden keine Wärme- oder Kältebrücken hergestellt. Zusätzlich sind Dämmstoffdübel aus Kunststoff deutlich günstiger. Doch bei größeren Dämmstärken empfiehlt es sich in der Regel Dübel mit Stahlnagel zu verarbeiten. Mit einer dickeren Dämmplatte wird auch der zu verwendende Dübel länger, die Kälte- bzw. Wärmebrücke somit auch geringer. Genaueres kann ein Energieberater berechnen. Der Dämmstoffdübel mit Thermokopf-Stahlnagel wird in erster Linie jedoch verwendet, da ein langer Kunststoffnagel beim Einschlagen abbrechen kann. Das Abbrechen der Dübel wird meist durch Rückstände des Bohrens im Bohrloch verursacht. Ein Stahlnagel ist in diesem Fall einfacher zu verarbeiten.

Bei Fragen rund um unsere Dämmstoffdübel

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Ob online über unser Kontaktformular oder auch per Mail, gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um das Thema Fassadenfarben und auch darüber hinaus. Natürlich stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter 02423 - 406 444.