02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Anfragekorb kostenlos
Anfragekorb ansehen


Ihr Anfragenkorb ist leer.
Kontaktdaten eingeben & Anfrage senden

Mapei ADESILEX P9 Flexklebemörtel - 1 Palette (25 Säcke á 25 kg)


Abbildung ähnlich
Preis wird individuell erstellt.

VE: 1 Palette

Wählen Sie:

Eingabe in Palette:

 
Artikel in den Anfragekorb legen »

Mapei ADESILEX P9 Flexklebemörtel, Natursteinkleber

Extrem emissionsarmer, flexibler, hydraulisch erhärtender, kunststoff-vergüteter, standfester Dünnbettmörtel zum Ansetzen und Verlegen von keramischen Belägen und verformungsfreien und verfärbungs-stabilen Naturwerksteinen. Für Innen und Außen.

ANWENDUNGSBEREICH

Verlegung aller keramischen Wand-, Bodenbeläge und Feinsteinzeugfliesen, für Mosaik sowie Naturwerksteine im Innen- und Außenbereich, auf allen herkömmlichen Untergründen (Putz und Zementestriche, Wände aus Ziegelmauerwerk, Gipskarton oder Blocksteinen), sofern sie fest, tragfähig und sauber sind. Auch zur Verlegung auf Heizestrichen geeignet.

TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN

Adesilex P9 (weiß bzw. grau) ist ein kunststoffmodifizierter Trockenmörtel aus hochwertigen Zementen, Kunststoffen, speziellen Additiven und Zuschlagstoffen gezielt abgestufter Kornfraktion, welcher in den MAPEI Forschungs- und Entwicklungslaboratorien entwickelt wurde.Adesilex P9 ergibt mit Wasser angemischt einen Mörtel mit folgenden Materialeigenschaften:

  • leichte Verarbeitung
  • gute Standfestigkeit; Mit Adesilex P9 können auch schwere Platten an Wandflächen ohne Abrutschen angesetzt werden
  • sehr guter Haftverbund auf allen herkömmlich im Bauwesen verwendeten Materialien
  • Aushärtung mit minimiertem Schwindverhalten
  • verlängerte klebeoffene Zeit.

VERLEGUNG

Ein Vornässen der Platten ist nicht erforderlich. Lediglich staubige Plattenrückseiten sind vor der Verlegung zu reinigen.Die Applikation der Fliesen und Platten erfolgt mit leicht schiebender, drückender Bewegung. Die klebeoffene Zeit beträgt bei Normalklima (+23°C und 50% rel. Luftfeuchtigkeit) ca. 30 Minuten. Extreme Einwirkungen wie starke Sonneneinstrahlung, trockener Wind, hohe Temperaturen und starke Saugfähigkeit des Verlegeuntergrundes können diese Zeitspanne auf wenige Minuten reduzieren. Um eine ausreichende Haftung sicherzustellen, zu stellen ist das Kleberbett ständig auf Hautbildung zu überprüfen. Ist diese bereits erfolgt, ist das Kleberbett zu entfernen und neu aufzuziehen. Ein Annässen des Kleberbettes nach erfolgter Hautbildung ist zu unterlassen, da dieser Vorgang die Adhäsionshaftung stark beeinträchtigt (Wasser wirkt wie ein Trennfilm!). Notwendige Korrekturen können innerhalb von 45 Minuten erfolgen. Der frisch verlegte Belag ist 24 Stunden vor Nässe und 5-7 Tage vor intensiver Sonneneinstrahlung und Frost zu schützen.

VERFUGUNG

Wandfugen können nach ca. 4-8 Stunden und Bodenfugen nach ca. 24 Stunden mit den geeigneten farbigen Zement- oder Epoxidharzfugenmörteln ausgefugt werden.Bewegungs- und Anschlussfugen je nach zu erwartender Bewegung bzw. Dimensionierung mit den geeigneten MAPEI-Dichtstoffen schließen.Verlegung von Leichtbau- und Dämmplatten Adesilex P9 in Form von Randwülsten oder Klebepunkten, je nach Beschaffenheit des Untergrundes und Gewicht der Platten, auftragen.Extrem schwere Elemente sind eventuell mechanisch zu fixieren.