02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

WDVS Aufbau Fassaden- & Sockeldämmung

Im folgenden pdf-Dokument finden Sie den schematischen Aufbau einer Fassadendämmung in Kombination mit der Perimeterdämmung und Sockelschienen.

Hausbesitzer sollten darauf achten, dass die Sockeldämmung (auch Perimeterdämmung genannt) nicht vor die Fassadendämmung vorspringt. Das heißt, dass sich die Dämmstärke der Sockeldämmung nach der Fassadendämmung richtet und maximal die selbe Stärke haben soll. Wird ein Versatz gewünscht, also ein optisches Absetzen des Sockels zur Fassade, so kann eine geringere Dämmstärke für den Sockelbereich gewählt werden.
Der Übergang der unterschiedlichen Dämmstärken wird durch eine Sockelschiene gebildet. Diese wird zwischen der Sockel- und der Fassadendämmplatte verarbeitet und besitzt an ihrer Außenseite eine Tropfkante, an der Regenwasser abtropfen kann. So wird verhindert, dass der herab rinnende Regen in den Stoß dringen kann.

Für die Sockeldämmung eignen sich die folgenden Dämmplatten: