02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Verarbeitungsanleitung Kellerdeckendämmung

Kellerdeckedämmung - so funktioniert es  Im folgenden pdf-Dokument finden Sie ausführliche Verarbeitungsanleitung.

Die folgenden Verarbeitungsschritte sind zu befolgen:

  • Vorbereitungen
    Die Paletten werden foliert angeliefert. Folie und sonstige Verpackungen entfernen. Die Kellerdecke muss gründlich mit einem Besen oder Staubsauger gesäubert werden. Nur ein Staub- und fettfreier Untergrund gewährleistet eine perfekte Verklebung. Evtl. Risse oder Löcher in der Decke verspachteln. Kleinere Unebenheiten in der Decke können später beim Verkleben der Dämmplatten mit Mörtel ausgeglichen werden.
  • Klebemörtel anrühren
    Mischen Sie den Mörtel entsprechend der Herstellerangaben in einem Kübelmit Wasser an. Ein elektrischer Quirl erleichtert Ihnen die Arbeit.
  • Zuschneiden der Dämmplatten
    Damit keine Kreuzfuge entstehen kann wird die erste Paneele halbiert.Die Paneelen-Platten mit einer feinen Säge oder einem Dämmstoffmesser auf dierichtige Länge bringen. Weitere Dämmplatten werden im Versatz verklebt.
  • Auftragen des Mörtels auf die Rückseite der Dämmplatten
    Zu beachten ist, dass im ersten Schritt eine vollflächige dünne Lage auf die Dämmplatten aufgezogen und geglättet wird. Im direkten Anschluss tragen Sie den angemischten Mörtel mit einer Zahnkelle vollflächig auf und lassen Sie die Stirnseiten frei. Die Steghöhe des aufgetragenen Mörtels sollte mindestens 8 mm betragen.
  • Anbringen der Dämmplatten an die vorbereitete Decke
    Verkleben Sie die Dämmplatten lückenlos und achten Sie darauf, die Platten so zu versetzen, dass keine Kreuzfugen entstehen. Durch den Versatz vermeiden Sie Wärmebrücken, über die weiter kalte Luft nach oben dringen kann.Drücken Sie die Dämmplatten leicht ins Mörtelbett. Rücken Sie die Platten dabei an ihre endgültige Position. Bei nicht tragfähigen Kellerdecken müssen die Platten evtl. zusätzlich verdübelt oder mit einen Haftgrund vorbehandelt werden.
  • Weiterbearbeitung/Endbeschichtung
    ca. 2 Tage nach der Verklebung kann die gedämmte Fläche mit einer Zusatzbeschichtung versehen werden. Hierzu eignen sich besonders gut hochdeckende Innenfarben.