02423 - 406 444 info@dk-westment.de
 

Anfragekorb kostenlos
Anfragekorb ansehen


Ihr Anfragenkorb ist leer.
Kontaktdaten eingeben & Anfrage senden

ALGIT - Sanierungsanstrich - 1 Behälter (5 kg)


Abbildung ähnlich
Preis wird individuell erstellt.

VE: 5 kg

Wählen Sie:

Eingabe in kg:

 
Artikel in den Anfragekorb legen »

Produktbezeichnung: Sanierungsanstrich ALGIT
Beschreibung: zur Entfernung von Algen und Schimmel
Verpackungseinheit: 5 kg / Behälter

 

Torggler EKOR ALGIT - Sanierungsanstrich

entfernt Algen- & Schimmelbefall an der Fassade
Verbrauch: ca. 0,3 kg / m² (1 Behälter ist ausreichend für ca. 16m²)
Verpackungseinheit: 5 kg / Behälter

PRODUKTBESCHREIBUNG

Zubereitung zur Entfernung von Algen, Algen und Pilzen EKOR ALGIT ist eine Mischung aus Octylisothiazolin (OIT) und Benzalkoniumchlorid (BAC). Es wurde entwickelt, um mikrobielle Verunreinigungen von Außenflächen, Wänden, Dächern und anderen Oberflächen von Gebäuden und Bauwerken zu entfernen. Es hat ein breites Wirkungsspektrum gegen die meisten Algen, Pilze und Flechten, die als Kontamination im Bauwesen auftreten. Es dient zur Reinigung von Oberflächen aus Beton, Naturstein, Keramik- oder Silikatsteinen, Zement- und Kalkzementputzen, Acryl-, Silikon- oder Mineralputzen, Wänden und Gebäudefassaden (einschließlich Wärmedämmsystemen) von Werkstoffen außer Holz. Mit EKOR ALGIT gereinigte Oberflächen können mit üblichen, dafür vorgesehenen Materialien gestrichen oder geglättet werden, ohne dass die Gefahr besteht, dass sie erneut mit Bodenmikroorganismen kontaminiert werden.

PRODUKTVORBEREITUNG FÜR DIE ANWENDUNG

Die Verpackung enthält ein gebrauchsfertiges Produkt. Mischen Sie den gesamten Verpackungsinhalt vor Gebrauch sorgfältig durch. Die Zubereitung nicht verdünnen.

VORBEREITUNG ANWENDUNG

Vor der Anwendung sollte der Untergrund von Staub, Staub, Ölflecken, Moosen, Algen, Flechten usw. gereinigt werden. Wir empfehlen, den Untergrund mit einem starken Wasserstrahl zu reinigen. Lassen Sie den Untergrund trocknen, bevor Sie das Präparat auftragen. EKOR ALGIT sollte mit einem Pinsel, einer Rolle, einem Schwamm oder einem Sprühverfahren auf die kontaminierte Oberfläche aufgetragen werden, bis der Untergrund gesättigt ist. Warten Sie nach dem Auftragen des Präparats mindestens 6 bis 12 Stunden, bis das Präparat wirkt. Nach dieser Zeit die gereinigte Oberfläche mit einem dispergierten Wasserstrahl aus einem Hochdruckreiniger waschen. Bei stark kontaminierten Medien sollte die Dekontamination wiederholt werden. Der Untergrund sollte während des Auftragens mindestens 2 ° C über dem Taupunkt liegen. Der Verbrauch ist abhängig von der Saugfähigkeit des Untergrundes.

UMSETZUNGSEMPFEHLUNGEN

  • Nach der Dekontamination und dem Waschen der Oberfläche (ca. 2-3 Tage) sollten nachfolgende Schichten der Substratsanierung auf einer trockenen Oberfläche durchgeführt werden.

  • Das Präparat sollte bei Temperaturen zwischen + 5ºC und + 25ºC verwendet werden.

  • Bei der Arbeit persönliche Schutzausrüstung verwenden: Brille, Schutzhandschuhe.

  • Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser abwaschen.

  • Vor Gebrauch das Sicherheitsdatenblatt von EKOR ALGIT lesen.

Fassadenreinigung: Warum entstehen schmutzige Fassaden?

Hässliche Ablagerungen und Algenbefall auf Fassaden entstehen aus ökologischen und bauphysikalischen Gründen.

Die Fassade des Hauses ist schmutzig? Dies könnte an folgenden Gründen liegen:

  • Das Gebäude besitzt ein Wärmedämm-Verbundsystem. Gedämmte Außenflächen sind kühler als nicht isolierte Flächen. Hier schlägt sich verstärkt Kondenswasser nieder und begünstigt das Algenwachstum. Nach dem Regen trocknen die kühlen Wände langsamer als bei einem nicht isolierten Gebäude.

  • CO² und Stickoxide aus Autoabgasen wirken für allgegenwärtige Algen wie Dünger. Dies begünstigt das Wachstum der Algen.

  • Auf schattigen und vegetationsnahen Flächen herrscht aufgrund höherer Feuchtigkeit ein optimales Klima für Algenbefall auf der Fassade. Verschmutzungen setzen sich somit schneller und einfacher fest.

  • An rauen Oberflächen wie z.B. Fassadenputzen haften Feinstaub und andere Schmutzpartikel besonders gut.

Das wechselseitige Zusammenspiel dieser Faktoren ist die Ursache dafür, dass sich Hausfassaden mit der Zeit grün/grau verfärben.